Verstellbarer MYOG Pole Extender

MYOG Pole ExtenderFür die meisten Ultraleicht-Zelte, Tarptents und so weiter verwendet man am besten seine Trekkingstöcke als Gestänge. Für manche Zelte reicht die Länge eines Trekkingstocks allerdings nicht aus. Man muss ihn mit dem zweiten Trekkingstock verbinden um die Länge so zu vergrößern. Zu diesem Zweck gibt es einige sogenannte Pole Extender auf dem Markt. Allerdings haben haben diese alle einen Nachteil. Sie sind nicht verstellbar.

Das ist auch alles kein Problem, so lange man mit Trekkingstöcken unterwegs ist, die man in der Länge verstellen kann. Benutzt man allerding Trekkingstöcke mit einer fixen Länge, wie zum Beispiel meine Black Diamond Ultra Distance, dann hat man ein Problem. Mit den erhältlichen Pole Extendern erreiche also immer eine Länge ca. 2m. Für Manche Zelt-Typen brauche ich aber 140cm, für andere 195cm.

Die Problemlösung

Deshalb habe ich mir ein System einfallen lassen, mit dem ich meinen Pole Extender in der Länge variieren kann. Damit kann ich das ganze Spektrum abdecken. Als Basis-Muster dient mir dazu der Tarp Pole Extender von LITEMOUNTAINGEAR. Ich habe lediglich etwas stärkere Materialien verwendet und ein Segment in die Mitte eingebaut, das es mir ermöglicht die Länge flexibel zu bestimmen.

Natürlich ist Carstens Original um längen besser verarbeitet. Vielleicht will er die Idee ja adaptieren und eine verstellbare Version des Extenders in sein Programm aufnehmen. Die Idee darf er gerne übernehmen!

Zum Abschluss mal ein paar Bilder, die hoffentlich mehr sagen als 1000 Worte. Dabei möchte ich noch mal darauf hinweisen, dass dies mein erster Gehversuch mit einer Nähmaschine war, die dazu noch älter ist als ich selbst 😀 Damit ihr die Nahtstellen besser seht, habe ich einen auffälligen roten Faden genommen.

Ultraleichte Version

Mir schwebt auch schon eine leichtere Version im Kopf herum. Mehr dazu in ein paar Tagen.

 MYOG Pole Extender Detail

MYOG Pole Extender benutzt

Kurze Zeltstange

MYOG Pole Extender mit Nähmaschine

Zeltstange lang

Von | 2012-11-17T18:28:10+00:00 25. Februar 2012|MYOG|4 Kommentare

Über den Autor:

Ich liebe die Weiten des nordischen Fjell und das wunderbare Panorama der Alpen. Meine bevorzugten Kategorien sind das mehrwöchige Wandern mit ultraleichtem Gepäck und alpine Touren. Außerdem findet ihr Dennis Eipel auf Google+, Twitter und Facebook.

4 Comments

  1. Sebastian 27. Februar 2012 um 19:20 Uhr - Antworten

    Hallo Dennis
    Sieht doch sehr gut aus, damit musst Du dich nicht verstecken. Ich habe gerade schwarzen Faden genommen damit man ihn nicht sieht.
    Hast Du nicht Bedenken wegen der Festigkeit des Schnurverstellers? Ich weiß welche enorme Last beim Shangri La auf die Mittelstange wirken kann. Hast Du mal versucht einen zu „zerreißen“?

    Viele Grüße
    Sebastian

    • Dennis 27. Februar 2012 um 21:44 Uhr - Antworten

      Ich habe die selben Versteller schon bei Zelten benutzt, bei denen es schon seit Jahren als Spanner hält. Auch an meinem Tarptent ist das gleiche System. Interessant wäre ein Belastungstest an einer Zugwaage. Leider habe ich keine. Bei meiner nächsten Bestellung bei Extremtextil werde ich mal einen weiteren Leinenspanner mitbestellen, um zu sehen, ob ich ihn mit grober Gewalt zerstört bekomme.

  2. MYOG Pole Extender :: … | 6. Mai 2012 um 22:41 Uhr - Antworten

    […] damit ich sie als Stange für mein Exped TipiTarp und benutzen kann. Gestern bin ich zufällig auf diesen Blog Artikel gestoßen. Das hat mich inspieriert auch selber etwas zu basteln. Ich hab viel probiert aber die […]

  3. Nico 6. Mai 2012 um 22:46 Uhr - Antworten

    Ich hab es nocht nicht im Feldversuch getestet aber drei Bänder (ein langes, zwei kurze) mit Schlaufen am Ende tun es auch ganz gut. Das ist zwar nicht verstellbar ließe sich aber einfach noch hinzufügen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar