Das Zelt-Dilemma

In einer Woche geht es mal wieder auf Tour in den Alpen. Dieses Mal nehme ich meinen Cousin mit, der noch nie auf eine mehrtägige Tour war. Wir freuen uns beide schon darauf endlich mal etwas zusammen zu unternehmen. Allerdings wird mir erst jetzt bewusst, dass wir noch gar keine passende Unterkunft haben.

Das richtige Ultraleicht-Zelt finden

Wie finde ich nun das richtige Zelt für uns? Klar habe ich hier ein paar 2-Personen-Zelte herumfliegen. Diese sind mit ihren 3kg jedoch alles andere als ultraleicht! Mein Black Diamond Bibler Fitzroy ist zwar ideal für den harten Wintereinsatz in den Bergen, füllt meinen ZPacks Blast jedoch an sein Limit. Mein Favorit für die geplante Wanderung wäre das VAUDE Power Lizzard, welches jedoch momentan mein Budget sprengt. Auch zu einem Laufbursch Tanzpalast würde ich nicht nein sagen. Fakt ist jedoch, dass mir nur eine Woche Zeit bleibt eine mobile Bleibe zu finden.

Eure Hilfe ist gefragt!

Da ich mir selbst gerade keine Meinung bilden kann und immer wieder hin- und hergerissen bin, wäre es ganz nett, wenn ihr eure Meinung in den Kommentaren hinterlasst. Rahmenbedingungen sind folgende:

  • Zelt oder Tarp
  • Für 2 Personen
  • Wenn möglich insektendicht (kein Muss -> Tarp)
  • Maximal 300 Euro (weniger ist mehr)
  • Maximal 1kg (besser viel weniger)

Vielen Dank!

Von |2018-03-14T16:59:12+00:0013. August 2011|Outdoor Ausrüstung, Outdoor-News|7 Kommentare

Über den Autor:

Ich liebe die Weiten des nordischen Fjell und das wunderbare Panorama der Alpen. Meine bevorzugten Kategorien sind das mehrwöchige Wandern mit ultraleichtem Gepäck und alpine Touren. Außerdem findet ihr Dennis Eipel auf Google+, Twitter und Facebook.

7 Comments

  1. Christoph 13. August 2011 um 12:14 Uhr - Antworten

    Wolltest du Dir nicht mal das Hexamid Twin zulegen?

    • Dennis 13. August 2011 um 12:57 Uhr - Antworten

      Das war auf jeden Fall eine Überlegung. Aber ich bin mir beim Hexamit nicht so ganz sicher, was die Qualität angeht. Da gefällt mir das Lavvu vom Laufburschen schon etwas besser und vor Allem resistenter gegen schlechtes Wetter!

  2. Knilch 13. August 2011 um 13:00 Uhr - Antworten

    Shangri La 2. Super Windstabil und geräumig!

    • Dennis 13. August 2011 um 13:49 Uhr - Antworten

      Auf jeden Fall eine gute Low-Price alternative. Die Shangi-La Serie hatte ich schon völlig vergessen! Auch, wenn die dann später wirklich durch ein LB Lavvu oder Tanzpalast ausgetauscht würde…

  3. Carsten 14. August 2011 um 12:06 Uhr - Antworten

    Hi Dennis,

    ich find die Golite Shangri-LAs 2 +3
    auch sensationell was Preis-Leistung
    angeht.

    2er hatte ich schon in Irland und Skandinavien dabei.
    3er in Neuseeland

    CU

    Carsten

    • Dennis 19. August 2011 um 13:34 Uhr - Antworten

      Werde wohl ein Shangri-La 3 mit auf Tour nehmen. Bin mal gespannt, wie es sich schlägt. Das Raumangebot ist im ersten Eindruck echt gut 😉

  4. Basti 25. August 2011 um 16:08 Uhr - Antworten

    Hatten das Sangria 2 jetzt 4 Wochen in Island mit dabei mit VIEL Wetter!!! Kaum zu glauben, aber das Teil stand besser wie mancher Hillebergtunnel!

Hinterlassen Sie einen Kommentar