LYOFOOD – Trekkingnahrung

| 29. März 2015 | 3 Kommentare

LYOFOOD Teaser

Das Wetter kann noch so gut oder noch so schlecht sein. Es gibt eine Sache, die einen immer wieder aus dem tiefsten Tal reißt: leckeres Essen! Aus diesem Grund lege ich schon seit Jahren Wert auf gutes Essen. Wenn ein nettes Lokal am Wegesrand liegt, nehme ich dieses gerne mit. Wenn kein Restaurant in der Nähe ist, dann greife ich auf leichte, gefriergetrocknete Trekkingnahrung zurück.

Es muss gut schmecken!

Das wichtigste an guter Outdoor Nahrung ist der Geschmack. Die Nahrung kann noch so viele Nährstoffe und Vitamine besitzen, wenn sie nicht schmeckt. Denn wenn ich keinen Bissen davon runterwürgen kann, dann bringen mich diese Inhaltsstoffe nichts. Wenn die Trekkingnahrung jedoch schmeckt, dann esse ich genug davon um bei Kräften zu bleiben. Außerdem baut es mich psychisch auf im Lager etwas schmackhaftes zu essen. Es macht mich einfach glücklich und darauf kommt es ja bei den Outdoor-Aktivitäten an.

LYOFOOD Produkte

Ein paar LYOFOOD Produkte zum testen!

LYO Food

Nach Jahrelangem experimentieren bin ich schließlich bei der Firma LYOFOOD gelandet. Eher zufällig habe ich einen Tipp bekommen und einfach mal zwei Tüten zum testen bestellt. Das waren vor drei Jahren die Geschmacksrichtungen Beef Stroganov und Schweinelenden in Grüner Pfeffersauce.

Seit dem habe ich die LYOFOOD-Gerichte auf jeder Tour dabei und die meisten Sorten bereits getestet. Grundsätzlich ist das ja immer Geschmackssache und man muss halt ausprobieren, was einem Schmeckt. Für wen jedoch auch die Konsistenz der Mahlzeit wichtig ist, sollte die Gerichte von LYO auf jeden Fall mal ausprobieren. Neben richtig großen Fleischstücken, kann man auch das Gemüse noch als solches erkennen. Das bekommt bisher kaum ein anderer Hersteller so gut hin.

Natürlich ist das Verfahren um einiges aufwändiger und teurer. Durch die großen Stücke ist es nicht möglich das Essen Maschinell abzupacken. Die großen Stücke werden händisch abgefüllt, was den Prozess verlangsamt und teurer macht. Wenn es dafür aber so gut schmeckt, zahle ich gerne den Aufpreis.

Die Verpackung bei LYOFOOD

Das man aus den Tüten, in denen die Trekkingnahrung geliefert wird, essen kann gehört mittlerweile zum Standard. Doch LYO legt noch eine kleine Schippe oben drauf. Die Tüten lassen sich hervorragend wieder verschließen, während die Mahlzeit zieht. Auf diese Weise kann man den Beutel auch nahezu Gefahrlos in die Jackentasche stecken, um sich selbst und die Mahlzeit warm zu halten. Auch die Aufbewahrung des Müllst fällt somit leichter, da keine Soßenreste mehr aus der Verpackung tröpfeln und unnötig Ungeziefer oder Ratten anziehen.

LYOFOOD Tüte einreißen LYOFOOD Anleitung Ziehen lassen MSR Windboiler und LYOFOOD

An jeder Verpackung sind vier Einkerbungen vorhanden, mit denen man die Tüte in zwei verschiedenen Höhen öffnen kann. Zu Beginn sollte man natürlich nur die oberen Kerben verwenden, damit man die Tüte wieder verschließen kann, wenn das Essen darin zieht. Die unteren Einkerbungen sind genau dann Praktisch, wenn der Löffel zu Kurz ist um wirklich bequem aus der Tüte essen zu können. Aber Vorsicht: Wenn man den Rand einmal gestutzt hat, lässt sich die Tüte nicht mehr verschließen.

Zu guter Letzt bleibt noch zu erwähnen, dass die Tüten so produziert sind, dass sie ohne Hilfe recht stabil stehen. So ist man nicht gezwungen die ganze Zeit sein Essen zu tragen.

Empfehlung von mir

Die Folgenden Gerichte kann ich euch guten Gewissens empfehlen. Natürlich kenne eich euren Geschmack nicht, aber wenn ihr ein solches Gericht auch Zuhause oder im Restaurant essen würdet, dann solltet ihr es auf jeden Fall mal ausprobieren:

  • Beef Stroganov
  • Schweinelenden in Grüner Pfeffersauce (mit etwas weniger Wasser als auf der Verpackung steht)

Gefriergetrocknete Früchte

Wer zwischendurch mal einen kleinen Snack haben will oder seine Mahlzeiten gerne aufpeppt, dem kann ich die gefriergetrockneten Früchte von LYOFOOD empfehlen. Diese Wiegen fast nichts, schmecken aber vorzüglich. Gerade als Gemisch machen sie sich hervorragend als kleiner Snack für unterwegs. Dazu sind sie noch gesund und kommen ebenfalls in einem wiederverschließbaren Beutel.

LYOFOOD Fruity Dream gefriergetrocknete Früchte

Auch beim Fruity Dream Früchtemix freuen sich die Geschmacksknospen!

Der von mir probierte Fruity Dream Mix, bestehend aus Erdbeeren, Apfel und Sauerkirschen, war wirklich eine gelungene Komposition und Abwechslung zum Einheitsbrei meiner sonstigen Tourenverpflegung. So gut, dass ich davon sogar im Büro gerne nasche. Seht euch das Sortiment an gefriergetrockneten Früchten auf jeden Fall mal genauer an und testet es aus!

Große Stücke

Der Grund, warum ich so große Stücke auf LYOFOOD halte, sind genau diese großen Stücke in den Mahlzeiten. Wie oben schon erwähnt, werden die Mahlzeiten aus diesem Grund auch händisch abgepackt. Dabei kann es natürlich zu minimalen Schwankungen kommen. Ich kippe deshalb erstmal immer ein bisschen zu wenig Wasser in den Beutel und schütte notfalls nochmal nach. Do wird aus der Mahlzeit ein Genuss.

Schweinelenden in grüner Pfeffersoße

Bei den Schweinelenden in grüner Pfeffersoße erkannt man die großen Stücke.

Das Fleisch hat generell eine sehr gute Konsistenz und ist immer perfekt vorbereitet. Auch beim Beef Stroganoff ist das Rindfleisch schön zart und zergeht auf der Zunge.

LYOFOOD Beef Stroganoff

Das LYOFOOD Beef Stroganoff schmeckt unglaublich gut!

Vegane Trekkingnahrung

Aber nicht nur Fleischgerichte kann man bedenkenlos bei LYOFOOD ordern. Bereits auf der seit Anfang 2014 ist das Team mit einer veganen Trekkingnahrung auf dem Markt. Das Graupen-Linsen-Risotto mit Avocado-Mousse kann sich ebenfalls sehen lassen und bietet genügend Energie ohne dabei auf Produkte tierischen Ursprungs zurückzugreifen.

Vegetarische Trekkingmahlzeiten

Wem es schon vegetarisch reicht, der ist mit der Farfalle mit Gorgonzola und Spinat-Sauce gut beraten. Sowohl die veganen, als auch die vegetarischen Gerichte finden auch bei mir auf fast jeder Tour einen Platz im Rucksack, da sie eine gute Abwechslung zu der ansonsten doch recht fleischigen Auswahl sind.

Ich habe ein paar der Produkte von LYOFOOD geschenkt bekommen und pflege sowohl freundschaftliche, als auch geschäftliche Beziehungen zu dieser Firma. Diese sind aber erst aus meiner Liebe zum Produkt entstanden!

Tags: , , , , , , , ,

Kategorie: Outdoor-Ausrüstung, Outdoor-News

Kommentare (3)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

  1. Nick sagt:

    Danke für den tipp mit den veganen Varianten. Nur bin ich mir bei den trockenfrüchten nicht so ganze sicher, warum ich da nicht einfach eine Tüte Trockenfrüchte aus dem Supermarkt nehmen sollte, oder sind die Trockenfrüchte auch zum Aufgießen mit Wasser gedacht?

  2. Fritz sagt:

    Essen ist ja immer Geschmackssache… Unterwegs schmeckt es eh immer am Besten. Hast du die Mahlzeiten auch mal Zuhause probiert? Waren die da immer noch so gut?

  3. Rick sagt:

    Hallo.

    Ich bin selbst beruflich bedingt sehr viel draußen unterwegs. Von dieser Marke habe ich aber um ehrlich zu sein noch nie was gehört. Aber ich finde es cool, dass ich mir in diesem Sinne neue Ideen holen kann.

    Bei mir ist es derzeit wenn ich draußen unterwegs bin eine schöne gepflegt Packung EPA Gruppenverpflegung die schmecken wenigstens noch besser als die normalen. Wenn es schnell gehen muss und man die Nährstoffe braucht greife ich oft zu den Beef Jerkey Varianten. Diese haben natürlich sage ich aber auch ganz offen den Nachteil, dass sie ziemlich teuer sind. Aber wie sagt man immer das wichtigste geht eben durch den Maagen.

    In diesem Sinne hoffe ich mal dich interessiert überhaupt meine Sicht der Dinge xD. Ich weiß nicht ob dir Beef Jerkey bisher ein Begriff ist.

    Mit freundlichen Grüßen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.