Ocún Via Ferrata Y-Form Klettersteigset

| 1. Oktober 2011 | 4 Kommentare

Kleitersteigsets gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Jedoch funktionieren bei weitem nicht alle Klettersteigsets gleich. Von diversen Klettersteigkarabinern gehen die Unterschiede bis hin zu verschiedenen Dämpfungssystemn. Eines der beliebtesten und vielleicht auch sichersten Dämpfungssysteme ist der so genannte Bandfalldämpfer. Dieser gilt als besonders sicher und einfach in der Anwendung. Es gibt jedoch auch Alternativen.

Ocún Via Ferrata Y-Form Klettersteigset

Das Via Ferrata Y-Form von Ocún besitzt im Gegensatz zum Bandfalldämpfer eine Seilbremse. Diese hat den großen Vorteil, das man kein baumelndes Päckchen vor sich hängen hat, das bei schnellen Bewegungen hin und wieder stört oder zwischen die Beine baumelt.

Das Klettersteigset an sich gut verarbeitet und macht einen soliden Eindruck. Es besitzt flexible, zusammenziehende Schlingen, die für die nötige Ordnung am Fels sorgen und das Handling ungemein erleichtern.

Ocún Via Ferrata Y-Form KlettersteigkarabinerAttac Sicherheitskarabiner

Die Attac Sicherheitskarabiner bescheren dem Ocún Via Ferrata Y-Form ein ausgezeichnetes Handling. Sie lassen sich problemlos mit einer Hand öffnen und schließen. Außerdem wird ein automatisches Öffnen des Karabiners effektiv verhindert, da von zwei Seiten Druck ausgeübt werden muss.

Die Seilbremse

Klettersteigsets mit Seilbremse werden etwas unsicherer eingestuft als ihre Kollegen mit Bandfalldämpfer. Einen großen Anteil an dieser Einstufung hat das Handling. Als Anfänger kommt man leicht in Versuchung ein paar Fehler zu machen, die dafür sorgen, dass die Sicherheit in einem Klettersteig gefährdet ist.

Ocun SeilbremseTypische Fehlerquellen sind die Weiternutzung eines Klettersteigsets nach einem Sturz. Bei einem Bandfalldämpfer würde auch der unerfahrenste Klettersteiggeher nicht auf die Idee kommen einen einmal Ausgelösten Bandfalldämpfer wieder zu verwenden. Bei einer Seilbremse jedoch, wäre es theoretisch möglich das Seil zurückzufädeln und dieses nochmals zu verwenden. Dies ist jedoch ein grober Fehler, da man dem Seil äußerlich evtl. keinen Schaden ansieht. Ist jedoch der Kern zerstört oder der Mantel durch die Reibung an der Bremse geschmolzen, kann so ein Seil auch schonmal reißen.

Außerdem baumelt bei einem Klettersteigset mit Seilfalldämpfer immer eine Menge Seil am Gurt herum, bei dem man aufpassen muss, sich nicht zu verheddern. Das Ocún Via Ferrata Y-Form bringt hier jedoch eine sehr nützliche Klettschlaufe mit, mit der man hier Ordnung schaffen kann.

Ocun Karabiner mit KlettOcún

Die Marke Ocún steht für Qualität made in Europe. Genauergesagt in Tschechien. Ocún produziert schon seit Jahren erstklassige Ausrüstung für den Klettersport und bietet dabei eine gute Qualität zu einem fairen Preis. Vielen Kletterern sind sie unter anderem auch mit der Kletterschuh-Marke Rock Pillars bekannt. Dieses Klettersteigset braucht sich meiner Meinung nach nicht hinter seinen Kollegen von Petzl, Salewa, Black Diamond und Co. verstecken.

Fazit

Für jemandem, der sich dem etwas komplizierteren Handling eines Klettersteigsets mit Seilbremse bewusst ist, der findet beim Via Ferrata Y-Form auf jeden Fall ein gutes Kletterseigset mit hervorragendem Preis-Leistungsverhältnis.

Ich habe dieses Produkt von Bergfreunde.de für einen Test erhalten. Diese Tatsache wirkt sich jedoch nicht auf den Test aus. Alle Tests und Produktvorstellungen auf diesem Outdoor Blog werden nach besten Wissen und Gewissen geschrieben.

Tags: , , , , ,

Kategorie: Klettern, Outdoor-Ausrüstung

Kommentare (4)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

  1. Goldsucher sagt:

    Ist eine Seilbremse wirklich gefährlicher als ein Bandfalldämpfer?

  2. Markus sagt:

    Gibts wirklich jemand der eine Seilbremse erneut einsetzt? Wie groß muß der Geiz da sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.